Thailand und Laos Rundreise

Thailand und Laos Rundreise

1.Tag
Bangkok (F/-/-)
Nach Ankunft in Bangkok werden wir abgeholt und zu unserem Hotel gebracht. Den Rest des Tages können wir nach unseren Wünschen gestalten.
Übernachtung in Bangkok.

2.Tag
Bangkok (F/M/-)
Heute besuchen wir zunächst den Tempel Wat Trimitr. Er beherbergt eine 3 m hohe Buddha Statue aus über 80 % Gold. Weiter geht es zum Königspalast, der 1782 errichtet wurde. Er erstreckt sich über ein Areal von 69 Hektar. Hier befinden sich der Tempel Wat Phra Keo mit einem Smaragd Buddha und die Königsresidenz.
Mittags essen wir in einem kleinen Restaurant am Fluss.
Am Nachmittag fahren wir mit einem traditionellen Longtail-Boot durch die Klong, die Kanäle von Thonburi, der Schwesterstadt von Bangkok.
Zum Schluss besuchen wir den außergewöhnlichen Wat Arun, auch bekannt als „Tempel der Morgenröte“. Er besticht durch sein Mosaik aus farbigem Glas und Porzellan.
Übernachtung in Bangkok.

3.Tag
Bangkok – Khao Yai Nationalpark (F/-/-)
Auf dem Weg in den Khao Yai Nationalpark stoppen wir an einem Obstmarkt und decken uns mit frischem Obst ein. Nun erreichen wir den bekannten Khao Yai Nationalpark, mit dichtem Dschungel, atemberaubenden Wasserfällen und beeindruckender, exotischer Pflanzenwelt. Wir wandern auf gut ausgebauten Wegen zum Haew Narok Wasserfall und besuchen das Parkmuseum.
Übernachtung im Pak Chong.

4.Tag
Pak Chong - Phanom Rung – Korat (F/-/-)
Heute fahren wir über Saraburi und Pakonchai in die Buriram Provinz zu der alten Khmer Tempelanlage Prasat Phanom Rung. Diese und auch die Nachbaranlage Muang Tham, wurden von dem gleichen Herrscher des damaligen Khmerreiches angelegt, der auch Angkor hat anlegen lassen. Nach einer ausführlichen Besichtigung der beiden Anlagen geht es in Richtung Westen, bis nach Korat, wo wir heute übernachten. Übernachtung in Korat.

5.Tag
Korat - Phimai - Udon Thani (F/-/-)
Nach dem Frühstück geht die Fahrt von Korat in nördlicher Richtung bis in das ca. 60 km entfernte Städtchen Phimai. Hier wird sehen wir eine weitere bekannte Khmer-Tempelanlage, Prasat Phimai, sowie der größte Banyan-Baum in Thailand, unmittelbar vor Phimai. Weiter in nördlicher Richtung bis Udon Thani.
Übernachtung in Udon Thani.

6. Tag
Udon Thani – Nongkhai (F/-/-)
Wir fahren 50 km in östlicher Richtung, bis zu den vermutlich ältesten Menschenfunden Asiens, bei Ban Chiang. Wir sehen ein sehr schön ausgestattetes Museum, sowie die Ausgrabungsstätte.
Gegen Mittag fahren wir nach Nonhkhai und besuchen den eindrucksvollen Sala Kaoku Park in der Nähe der Stadt. Riesige Skulpturen, inspiriert vom Buddhismus und Hinduismus sind hier zu bewundern. Am Nachmittag besuchen wir den laotischen Markt mit vielen Produkten aus aus Laos, Vietnam und China.
Übernachtung in Nonhkhai.

7.Tag
Nongkhai – Vientiane (F/-/-)
Morgens fahren wir zur „Friendship-Bridge“, die über den Mekong nach Laos führt. Nach Erledigungen der Grenzformalitäten werden wir auf laotischer Seite erwartet und nach Vientiane zu unserem Hotel gebracht.
Wir besuchen den quirligen Talaad Sao Morgenmarkt und anschließend das Weberdorf Ban Nong Boutong.
Den Tempel Wat Si Saket aus dem Jahr 1818, in dessen überdachtem Innenhof mehr als 2000 Buddha Statuen zu bewundern sind und den Tempel Wat Phrakeo  der einst den berühmten Jadebuddha beherbergte, besuchen wir anschließend. Wir besuchen das Siegesmonument Phatuxay, das eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Triumphbogen in Paris aufweist und den Pha That Luang, einen großen Stupa aus dem 16. Jahrhundert.
Zum Abschluss unternehmen wir noch einen kleinen Spaziergang am Mekong.
Übernachtung in Vientiane.

8.Tag
Vientiane - Luang Prabang (F/-/-)
Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen und fliegen nach Luang Prabang, der alten Hauptsatdt des einstigen Königreiches Luang Prabang. Heute zählt die Altstadt mit seinen zahlreichen Tempeln und der französischen Kolonialarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Rest des Tages ist zur freien Verfügung.
Übernachtung in Luang Prabang.

9.Tag
Luang Prabang (F/-/-)
Nach dem Frühstück besuchen wir den bunten Gemüsemarkt in einer schmalen Seitenstraße. Nicht weit davon befindet sich der frühere Königslpalast, das heutige Nationalmuseum. Hier befinden sich antike Kunstschätze und der Königsthron. Der äteste und bedeutendste Tempel von Laos ist wohl der
Wat Xieng Thong. Er wurde 1559 von König Setthathirath errichtet. Wir besuchen weitere interessante Tempel wie den Wat Visun und den Wat Aham. Am späten Nachmittag steigen wir auf den Stadthügel Phusi, der von einem vergoldeten Stupa gekrönt wird und von dem man einen schönen Blick über die Stadt und die Umgebung, aber auch den Sonnenuntergang über dem Mekong hat. Auf dem Nachtmarkt finden Sie eine ausgezeichnete Kollektion von handgemachten Textilien, die von den Stadtbewohnern oder den Bergvölkern in der Umgebung hergestellt wurden.
Übernachtung in Luang Prabang.

10.Tag
Luang Prabang
Heute Vormittag fahren wir zum Wasserfall Kuang Si, einem der schönsten und bekanntesten Wasserfälle in Laos. Unterwegs halten wir in einigen Dörfern. Am Wasserfall können wir uns in den Becken im kristallklarem Wasser erfrischen oder den umliegenden Wald durchstreifen, bevor wir nach Luang Prabang zurückkehren.
Der Nachmittag ist zur freien Verfügung.
Übernachtung in Luang Prabang.

11.Tag
Luang Prabang – Pak Beng (F/M/A)
Morgens werden wir zum Pier gebracht und fahren mit der Shompoo, einem traditionellen, komfortablem „Slowboat“ den Mekong flussaufwärts. Wir genießen die vorüberziehende, spektakuläre Landschaft aus tropischem Regenwald und beeindruckenden Felsformationen.
Am Zusammenfluß des Man Ou Flußes mit dem Mekong befinden sich die Pak Ou Höhlen. Wir besuchen diese mystischen Höhlen, die an die 3000 Buddha Statuen beherbergen. Ein weiterer Stopp ist in einem kleinen Bergdorf, das für seine Wisky Herstellung bekannt ist.
Bis zum späten Nachmittag fahren wir weiter auf dem mächtigen Mekong und erreichen Pak Beng.
Übernachtung in Pak Beng.

12.Tag
Pak Beng – Huay Xai – Chiang Khong (F/M/-)
Morgens setzen wir unsere gemächliche Fahrt auf dem Mekong fort. Wir unterbrechen unsere Fahrt und besuchen ein abgelegenes Bergdorf der Kamu. Die Kamu sind eine große ethnische Volksgruppe, die in Nord-und Zentral-Laos, Vietnam, Nord-Thailand, Myanmar und Südwest-China siedeln.
Schließlich setzen wir unsere Fahrt fort und erreichen Huay Xai gegen 17 Uhr. Wir zur Grenzstation nach Thailand gebracht und nach den Grenzformalitäten zu unserm Hotel in Chiang Khong.
Übernachtung in Chiang Khong.

13.Tag
Chiang Khong – Chiang Rai (F/-/-)
Nach dem Frühstück werden wir abgeholt und nach Chiang Rai gebracht.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.