Nong Khiaw Viewpoint

Laos Reisen Spezialist

Laos – Tropenidylle und Kulturschätze am Ufer des Mekong

Eine Reise nach Laos steht nicht ohne Grund ganz oben auf der Liste vieler Asienfans: Nicht nur die freundlichen Menschen, sondern auch die unberührte Natur locken Besucher in das kleine südostasiatische Land: Majestätische, bewaldete Karstberge, dichte Regenwälder, reißende Flüsse und idyllische Reisfelder laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. In der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang besichtigen Sie gut erhaltene Kolonialgebäude sowie farbenfrohe Tempel, und auf dem Nachtmarkt der Hauptstadt Vientiane bestaunen Sie das Können der Kunsthandwerker. Kein Urlaub in Laos wäre komplett ohne einen Besuch der 4.000 Inseln im Süden des Landes. Hier wandern Sie zu imposanten Wasserfällen, schwimmen im Wasser des Mekong und kommen den einheimischen Flussdelfinen ganz nahe.

Laos im Überblick

  • Laos grenzt an China, Thailand, Vietnam, Kambodscha und Myanmar
  • es ist das einzige Binnenland in Südostasien
  • in Laos leben knapp 7 Millionen Einwohner (2017)
  • die Amtssprache ist Laos, es wird aber auch in weiten Teilen Vietnamesisch und Chinesisch gesprochen
  • es gibt noch ca. 80 weitere Sprachen und Dialekte
  • bis 1949 war Laos unter französischer Herrschaft
  • in Laos gibt es mehrheitlich Buddhisten

Allgemeines über Laos

Laos ist bisher noch vom Massentourismus verschont geblieben. Es besteht zu über der Hälfte aus Dschungel, Beregen und Flüssen. Der Mekong führt durch den Norden von Laos, in Zentrallaos ist der Mekong auf weiten Strecken Grenzfluß zu Thailand und im Süden des Landes weitet sich der Mekong auf bis zu 32 km Breite mit vielen Inseln zur Landschaft der "4000 Inseln.

In Laos, dem "Land der Tausend Elefanten", wird die Zahl der wild lebenden Elefanten auf unter 500 angegeben.