Ganztägige Stadtrundfahrt Phnom Penh

Ganztägige Stadtrundfahrt Phnom Penh

Wenn wir das Museum Tuol Sleng und die Massengräber von Choeng Ek besuchen, können wir das Leiden der kambodschanischen Bevölkerung in der Herrschaftszeit der Roten Khmer unter Pol Pot besser verstehen. Rund 1,8 Mio. Menschen, ein Viertel der Bevölkerung, kamen zwischen 1975 und 1979 ums Leben.

Der Nachmittag beginnt mit einem Besuch des Nationalmuseums, in dem wir viele historische Statuen, Friese und Gegenstände der Khmer-Kultur bestaunen können. Dann geht es weiter zum Königspalast mit seiner eleganten Empfangshalle und der Silberpagode nebenan. Auf einem kleinen Hügel liegt der Wat Phnom, nach dem die Stadt ihren Namen erhalten haben soll. Schließlich können wir noch über den Zentralmarkt und/oder den Russenmarkt bummeln