Rundreisen Bhutan

Eine Rundreise durch Westbhutan beinhaltet oft Thimphu, Paro, Wangdue Phodrang, Punakha und Gasa. Das Besondere an diesen Rundreisen sind die vielfältigen und faszinierenden Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gibt.

Auf einer Rundreise durch Westbhutan können Sie an dem traditionellen Sommerfestival in Haa teilnehmen und in die Wunder der historischen Kultur der Haaps (Volkgsruppe der Provinz Haa) eintauchen. Auf dem Festival gibt es schamanische Rituale und traditionelle Volkstänze zu bestaunen. Sie können ebenso die Schönheit der Blumen des Himalayas bewundern und eine spannende Trekkingtour nach Nob Tsonapatra unternehmen. Und immer wieder kommen Sie in Kontakt mit den überaus freundlichen Menschen.

Kurztrip Bhutan

5-tägige Privatreise
Paro - Thimpu - Paro
ab € 1479 ohne Flug

Glanzlichter Bhutan

7-tägige Privatreise
Paro - Thimpu - Phunakha - Wangdi - Paro
ab € 1959 ohne Flug

Bhutan Höhepunkte

13-tägige Kleingruppe

Kleingruppen mit authentischen Erlebnisen. Eingebettet zwischen den höchsten Bergen der Welt, liegt das Königreich Bhutan

ab € 3779 inkl. Flug

Bhutan & Sikkim

13-tägige Kleingruppe

Diese Rundreise verbindet die beiden Hightlights Sikkim & Bhutan in einer Reise in der Kleingruppe.

ab € 3699 inkl. Flug

Paro

Das Paro-Tal erstreckt sich vom Zusammenfluss der Flüsse Paro Chhu und Wang Chhu bei Chuzom bis zum Berg. Jomolhari an der tibetischen Grenze im Norden. Diese malerische Region ist eines der breitesten Täler des Königreichs und ist von fruchtbaren Reisfeldern bedeckt. Ein wunderschöner, kristalliner Fluss schlängelt sich das Tal hinunter.

Thimphu

In der Hauptstadt des Königreichs leben ungefähr 100.000 Einwohner, einschließlich der königlichen Familie. Diese geschäftige kleine Stadt ist das Hauptzentrum für Handel, Religion und Regierung des Landes. Das Nebeneinander von alter Tradition und Moderne macht Thimphu zum idealen Ort für Besucher, um sich von ihrem Reiseverlauf zu lösen und in den zeitgenössischen bhutanischen Lebensstil einzutauchen.

Punakha

Punakha Dzongkhag ist untrennbar mit bedeutsamen Ereignissen in der Geschichte Bhutans verbunden. Es diente von 1637 bis 1907 als Hauptstadt des Landes und die erste Nationalversammlung wurde hier 1953 veranstaltet. Punakha Dzong ist nicht nur der zweitälteste und zweitgrößte Dzong, sondern hat auch eine der majestätischsten Strukturen des Landes.

Wangdue Phodrang

Wangdue Phodrang ist einer der größten Dzongkhags des Landes. Da der Bezirk 4.308 km² umfasst und zwischen 800 und 5800 m hoch ist, herrschen äußerst unterschiedliche klimatische Bedingungen, die von subtropischen Wäldern im Süden bis zu kühlen und schneereichen Regionen im Norden reichen.

Bumthang

Diese Region, die sich von 2.600 bis 4.500 m erstreckt, ist das religiöse Kernland der Nation und Heimat einiger ihrer ältesten buddhistischen Tempel und Klöster. In dieser heiligen Region gibt es immer noch Geschichten über Guru Padmasambhava und die Tertons („religiöse Schatzentdecker“).

Trongsa

Die Avantgarde der Krieger - Trongsa Dzongkhag befindet sich in der Nähe des Zentrums von Bhutan und wurde aufgrund seiner strategischen Position in früheren Jahren als entscheidend für die Kontrolle des Königreichs angesehen.

Mongar

Die Straße, die sich Mongar nähert, ist eine der spektakulärsten Reisen des Landes. Es geht über steile Klippen und durch wunderschöne Tannenwälder und grüne Weiden. Reisende, die diese Route passieren, haben die Möglichkeit, den Rhododendron-Garten zu besuchen. Hier gibt es unzählige Rhododendron-Sorten und an klaren Tagen können Sie sogar einen Blick auf Gangkhar Puensum (7541 m) werfen, einen starken Kandidaten für den höchsten nicht bestiegenen Berg der Welt.